Springe direkt zum Hauptinhalt der Seite Springe direkt zur rechten Seitenleiste Springe direkt zur Fußzeile

GReENEFF-Impuls Nr. 13: Heizen mit Abwasser – ein noch (zu) wenig genutztes Potenzial

Datum: 4. Oktober 2021, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr

Ort: online

                

Online-Vortrag von Tina Vollerthun vom Entsorgungsverband Saar (EVS)

Abwasser hat in der Regel ein hohes Temparaturniveau und stellt daher eine sehr gute Wärmequelle für Wärmepumpenheizungen dar. Ein großes Potenzial ist vorhanden und die technischen Möglichkeiten zu dessen Nutzung ebenso. Trotzdem ist die Nutzung dieser Wärmequelle heute noch die Ausnahme. Das liegt zum einen daran, dass im Einzelfall die Rahmenbedingungen „stimmen“ müssen, um Abwasserwärme sinnvoll nutzen zu können.  Zum anderen scheuen manche vor einem entsprechenden Projekt zurück, da i. d. R. mehrere Beteiligte in ein Boot geholt werden müssen. Da meist ein gemeinsames Interesse an der Nutzung der Abwasserwärme besteht, wird man sich jedoch bald einig. Abwasserwärmenutzungsanlagen können somit ein wichtiger Baustein beim Gelingen der Wärmewende sein.

Dipl.-Ing. Tina Vollerthun ist Projektleiterin beim Entsorgungsverband Saar (EVS) und beschäftigt sich seit langem mit der Nutzung der Abwärme des Abwassers. Sie kennt die Potenziale und Anwendungsmöglichkeiten und berichtet aus der Praxis eines regionalen Entsorgungsverbands aus dem Saarland.  

Anmeldung erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist erforderlich. Senden Sie diese bitte per E-Mail an veranstaltung@argesolar-saar.de

Das Projekt GReENEFF erstreckt sich auf das gesamte Programmgebiet der INTERREG V A Großregion und wird gemeinsam mit Projektpartnern aus dem Saarland, Luxembourg, Wallonien und Lothringen bearbeitet. Die Projektbeteiligung der Energieagentur Rheinland-Pfalz wird durch das Programm INTERREG V A Großregion und das Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz kofinanziert.