Springe direkt zum Hauptinhalt der Seite Springe direkt zur rechten Seitenleiste Springe direkt zur Fußzeile

Raumluft in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen erfordert mehr Beachtung

Datum: 8. Juni 2021, 13:00 Uhr bis 15:40 Uhr

Ort: online

Das Vorhaben "Chancen für Unternehmen durch Energieeffizienz, Erneuerbare Energien & Klimaschutz" wurde von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und dem Land Rheinland-Pfalz gefördert.

Die in der Corona-Pandemie angeregte Diskussion um die Verbreitung von Viren und Erregern rückt die Raumlufthygiene neu in den Fokus unserer Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen.

In konventionell fensterbelüfteten Räumen ist es witterungsabhängig und unter besonderen Risiken vulnerabler Personengruppen kaum umsetzbar erforderliche Luftwechsel und hygienisch unbelastete Luft bei adäquatem Raumklima zu gewährleisten. Hier stellen geeignete stationäre oder mobile Luftreiniger eine hygienisch und energetisch effektive Maßnahme dar.

Technisch belüftete Räumlichkeiten des Gesundheitswesens erfordern hohe Luftwechsel und -reinigung, um die Erreger-Konzentration konstant niedrig zu halten. Und es gilt die Maßnahmen aufeinander abzustimmen, um eine Verbreitung über die Lüftung und zwischen Räumen zu verhindern.

Die hohen Anforderungen der verschiedenen Kranken- und Pflegebereiche lassen sich mit leistungsfähiger, ausreichend dimensionierter und normgerecht betriebener Technik erfüllen. Aufrüstung und Betrieb solcher Systeme gehen aber meistens mit hohen Energie- und Betriebskosten einher.

Welche Ansätze sich für ein Optimum aus priorisiertem Infektionsschutz und wirtschaftlichen Aspekten bieten, greifen wir bei unserer Online-Veranstaltung auf und laden Sie herzlich ein.

Die Veranstaltung richtet sich an Entscheider aus der Verwaltung, technische Leiter, Hygieniker, Energie-, Umwelt- und Nachhaltigkeitsbeauftragte.

Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist erforderlich.
Anmeldung bitte bis zum Montag, 31. Mai 2021.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 10 Teilnehmer.

Alle Informationen zum Zugang zur Online-Veranstaltung erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung. Bitte stellen Sie in jedem Fall sicher, dass die Tonwiedergabe auf Ihrem Gerät funktioniert (Lautsprecher oder Kopfhörer).