Online Archiv

E-Autos zu Hause laden: Fördermöglichkeiten und Tipps

Datum: 12. November 2020, 18:30 Uhr bis 19:30 Uhr

Ort: online

Das Vorhaben "Zukunftsfähige Mobilität in Rheinland-Pfalz - Lotsenstelle für alternative Antriebe" wurde von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und dem Land Rheinland-Pfalz gefördert.

 

Für die Errichtung von privater, nicht öffentlich zugänglicher Ladeinfrastruktur an Wohngebäuden kann ab 24. November 2020 ein Antrag auf Förderung bei der KfW gestellt werden. Ladepunkte mit 11 kW werden mit pauschal 900 Euro gefördert. So kann das E-Auto bequem zu Hause geladen werden und im Alltag entfällt die Fahrt zur „Tankstelle“.

Die Veranstaltung richtet sich an Privatpersonen, Mieter und Vermieter sowie Wohnungseigentümergemeinschaften und geht auf die Details des Förderprogramms ein. Als Referent wird Herr Dr. Peter Götting von der Lotsenstelle für alternative Antriebe von der Energieagentur Rheinland-Pfalz das Förderprogramm vorstellen. Herr Matthias Leonhard von der Privaten Interessensgemeinschaft Electric Vehicles Rhein Neckar (ENVR) gibt anschließend Tipps zum Laden eines Elektroautos. Im Anschluss an die beiden Vorträge werden Fragen der Teilnehmer beantwortet, die im Chat gestellt werden können.  

  

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist erforderlich. Bitte melden Sie sich bis zum Mittwoch, 11. November 2020, an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Alle Informationen zum Zugang zur Online-Veranstaltung erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung. Bitte stellen Sie in jedem Fall sicher, dass die Tonwiedergabe auf Ihrem Gerät funktioniert (Lautsprecher oder Kopfhörer).

Weitere Details finden Sie im Programm.

Die Online-Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmelden

Meinungsumfrage

Bitte beantworten Sie die Meinungsumfrage bis zum 26. November 2020.

Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.

Ihre Daten werden verarbeitet.

Bitte warten Sie auf die Bestätigungsseite.

Der Zeitbedarf für das Hochladen der gewählten Dateien mit einer Größe von insgesamt {$CurrentTotalFileSize} wird mit ca. {$FileUploadEstimatedUploadTime} abgeschätzt.