Online Archiv

Dialog Gebäudeenergieeffizienz-Heizungskomponenten optimal aufeinander abstimmen

Datum: 27. Juni 2019, 15:45 Uhr bis 19:00 Uhr

Ort: Ratssaal in der Stadtverwaltung Neustadt a.d.W., Marktplatz 1, Neustadt a.d.W.

Die Grundlage für einen langfristig wirtschaftlichen Betrieb einer Heizungsanlage bilden eine ausführliche Fachberatung, eine sorgfältige Planung sowie die ordnungsgemäße Durchführung aller Maßnahmen. Dazu ist eine gute Kommunikation zwischen dem Bauherren, Energieberater, Planer und dem ausführende Gewerk notwendig.

Für jedes Gebäude, ob Ein-/Zwei- oder Mehrfamilienhaus oder mehrgeschossiges Bürogebäude gilt es, das auf die Bedürfnisse der Nutzer abgestimmte Heizsystem zu finden.

Die richtige Wahl und Dimensionierung der Heizungsanlage, sowie die optimierte Regelung und effiziente Steuerung garantieren einen hohen Wirkungsgrad und einen effizienten Betrieb. Nur so können u. a. Brennstoffverluste, schlechte Wärmeübertragung und –verteilung und Regelungsdefizite vermieden werden.

Die ganzheitliche Abstimmung der Komponenten untereinander und das Zusammenspiel mit dem Gebäude beeinflussen nämlich in erheblichem Maße den Verbrauch.

Neben der eigentlichen Hauptheizung werden oft weitere Heizquellen installiert. Das kann verschiedene Gründe haben. Z. B. die Entlastung der Zentralheizung durch Erneuerbare Energien wie Solarthermie, mehr Wohnkomfort und Ambiente durch einen zusätzlichen Kaminofen, die Abdeckung von Spitzenlasten über zusätzliche Heizquellen oder die Trennung der Warmwasserbereitung von einem zentralen Heizsystem. Insbesondere beim Einsatz solcher sogenannter hybrider bzw. multivalenter Heizsysteme muss geprüft werden welche Systemkomponenten miteinander harmonisieren und welche Wahl sinnvoll ist.

Zu dem spannenden Thema konnte die Energieagentur Rheinland-Pfalz zwei hochkarätige Referenten mit langjähriger konzeptioneller und praktischer Erfahrung gewinnen: Wilhelmina Katzschmann von der IGB Ingenieurbüro Katzschmann, Vizepräsidentin der Ingenieurkammer Rheinland Pfalz, VDE- und VDI-Mitglied in Stuttgart und Jakob Köllisch Obermeister der Installateur- und Heizungsbauer-Innung Deutsche Weinstraße.

Wilhelmina Katzschmann wird erklären wie bei einer sinnvollen Planung einer Heizungsanlage methodisch vorzugehen und was zu beachten ist. Weiterhin wird Sie schildern, welche Heiztechniken sich sinnvoll kombinieren lassen.

Im zweiten Vortrag der Veranstaltung wir Jakob Köllisch erläutern, welchen Einfluss Heizkennlinie, Steuerung der Pumpen und Thermostate sowie ein hydraulischer Abgleich auf die Effizienz der Heizungsanlage haben.

Welche Systemkomponenten miteinander harmonieren und wo es hingegen zu Inkompatibilität oder Störungen kommt, wird er anhand von Beispielen erläutern.

Zum Abschluss der Veranstaltung können die Teilnehmer mit den Referenten und Uwe Knauth, Vorstandmitglied der Architektenkammer Rheinland-Pfalz, diskutieren. Die Talkrunde wird unter der Fragestellung “Wie erreiche ich eine möglichst schlanke Anlagentechnik?“ geführt.

 

Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist erforderlich.
Anmeldung bitte bis zum Montag, 24. Juni 2019.

Die Teilnahmegebühr beträgt 30,00 EUR inkl. 19% MwSt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 10 Teilnehmer.

Bei Stornierung der Anmeldung bis zum 24.06.2019 erheben wir keine Stornierungegebühr. Erfolgt keine fritgerechte Stornierung, wird die Tagungspauschale in jedem Fall voll berechnet. Der Rücktritt muss der Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH schriftlich mitgeteilt werden. Ein Ersatzteilnehmer kann zu jedem Zeitpunkt gestellt werden.

Anfahrt & Parkmöglichkeiten

Informationen zur umweltfreundlichen Anfahrt finden Sie unter:

www.neustadt.eu/Bürger-Leben/Bürgerservice/ÖPNV-Gemeinsam-Fahren

 

vom Hauptbahnhof aus ca. 8 Gehminuten

 

Kostenpflichtiger Parkplatz Bachgängel

ca. 5 Gehminuten entfernt

 

Weitere Infos zum Parken unter:

www.neustadt.eu/Wirtschaft-Verkehr/Verkehr/Parken-im-Stadtzentrum

Infos zu E-Ladestationen:

www.swneustadt.de/energieanbieter/dienstleistungen/e-mobilitaet/

Meinungsumfrage

Bitte beantworten Sie die Meinungsumfrage bis zum 22.07.2019

Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.

Teilnehmerliste

Die Teilnehmerliste enthält nur die Teilnehmer/innen, die einer Veröffentlichung zugestimmt haben

  • Herr Dipl.-Ing. Franz Anselmann
    Ing.-Büro Anselmann
    Neustadt
  • Frau Sigrid Baumgarten-Figer
    Vermietung
    Ramberg
  • Herr M.Sc. Dipl.-Ing.(FH) Martin Bech
    Martin Bech Bau- u. Imm.
    Mainz
  • Herr Andreas Boxheimer
    Boxheimer und Stupp Energieberater GbR
    Viernheim
  • Herr Sascha Bub
    Stadtwerke Schifferstadt
    Schifferstadt
  • Herr Dipl.-Ing. Christian Clemenz
    ArchiUmPlan
    Niederkirchen
  • Herr Daniel Czas
    Stadtverwaltung Neustadt
    Neustadt an der Weinstraße
  • Herr Klimaschutzmanager Dorian Depué
    Verbandsgemeinde Verwaltung
    Gau-Algesheim
  • Frau Julia Eckert
    Eckert GmbH
    Haßloch
  • Herr Wilfried Emmer
    Architekturbüro PLANWERK 3
    Kaiserslautern
  • Herr Klaus-Jürgen Friedrich
    ibF : Energiekonzepte
    Bad Kreuznach
  • Herr Klaus-Jürgen Friedrich
    ibF : Energiekonzepte
    Bad Kreuznach
  • Herr Dipl.-Ing. (FH) Hans-Peter Färber
    FÄRBER Ingenieurbüro - Energieberatung & Konzepte
    Mörsdorf
  • Herr Dr Bernd Gewiese
    Karlsruher Energie und Klimaschutzagentur
    Karlsruhe
  • Herr Architekt Winfried Goebel
    WG Architekt
    Ludwigshafen
  • Frau Bettina Grabs
    Architektur + Energie Grabs
    Mainz
  • Frau Marianne Halmburger
    Bündnis 90 / Die Grünen Ramberg
    Ramberg
  • Frau Dipl.Ing (FH) SiGeKo Architektin Ursula Haselmann
    Architekturbüro
    Bruchmühlbach - Miesau
  • Herr Dietmar Hess
    Stadtverwaltung Neustadt
    Neustadt
  • Herr Gunther Hißler
    Architekturbüro Hißler
    Bad Dürkheim
  • Frau Dipl.-Ing.(FH) Kerstin Hoffmann
    Steinbrunn Engineering GmbH
    Daun
  • Herr Dr.-Ing. Jürgen Jakobs
    Jakobs-Fuchs
    Morbach
  • Herr Karl Jelen
    Gebäude-Energieberatung
    Saarlouis
  • Herr Dipl.-Ing.(FH), Architekt Michael Kerkenberg
    Architekturbüro
    Betzdorf
  • Herr Elektrotechniker Timo Klappenberger
    SenerTec Center Rhein-Haardt GmbH
    Bellheim
  • Herr Reinhard Klinkmüller
    Ingenieur- und Sachverständigenbüro Klinkmüller + Verband Privater Bauherren RB Landau-Neustadt/Südpfalz
    Jockgrim
  • Frau Architektin Dipl.-Ing. (FH) Alexandra Klippel
    FÄRBER Ingenieurbüro - Energieberatung & Konzepte
    Mörsdorf
  • Herr Roland Koch
    Wohngebäude-Energieberatung
    Bad Kreuznach
  • Herr Architekt Franz Krawath
    Büro für Architektur
    Rodalben
  • Herr Heiko Kropp
    Energieberatungs- & Planungsbüro Kropp
    Elmstein
  • Frau Christina Lang
    Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
    Kaiserslautern
  • Frau Christina Lang
    Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
    Kaiserslautern
  • Herr Dipl.-Ing. (FH) Thorsten Lang
    Architekt
    Freckenfeld
  • Herr Harald Lenz
    Verband der Menschen mit Behinderung und Hilfe in Not Deutschland e.V.
    Ramberg
  • Herr Dipl.-Ing. Edmund Moser
    IMO Ing.-Büro TGA
    Landau
  • Herr Dietmar Rieth
    Dietmar Rieth- Engergieagentur Mittelrhein
    Neuwied
  • Herr Peter Römer
    IGB-Römer
    Kandel
  • Herr Dieter Schatz
    Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße
    Neustadt
  • Herr Rolf Schmidt
    bau.werk - Energie bewusst gestalten
    Kaiserslautern
  • Herr bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger Dominique Schwarz
    bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger
    Scchopp
  • Herr Dominique Schwarz
    Schornsteinfeger Schwarz
    Schopp
  • Herr Thomas Schäuble
    Schäuble Haustechnik GmbH
    Neustadt an der Weinstraße
  • Herr Johannes Seeber
    Stadtwerke Neustadt an der Weinstr. GmbH
    Neustadt
  • Frau Elisabeth Walter
    Kerbeck Architekten
    Neustadt
  • Herr Dipl.-In. (FH) Heribert Weimer
    Ing.-Büro Weimer
    Trippstadt
  • Herr Diplom Ing. (FH) Karl-Heinz Wilhelm
    Wilhelm Ing.-Büro für Bauwesen
    Maikammer
  • Frau Dipl. Ing. (FH) Heike Will
    SenerTec Center Rhein-Haardt GmbH
    Bellheim
  • Herr Dr.-Ing. Volker Wittmer
    Verein Deutscher Ingenieure RLP
    Wiesbaden
  • Herr Freier Architekt Dipl. Ing. (FH) Thomas Zimmermann
    Architekturbüro alpha-bauplan
    Pirmasens

Ihre Daten werden verarbeitet.

Bitte warten Sie auf die Bestätigungsseite.

Der Zeitbedarf für das Hochladen der gewählten Dateien mit einer Größe von insgesamt {$CurrentTotalFileSize} wird mit ca. {$FileUploadEstimatedUploadTime} abgeschätzt.